Geschichte Baumannhof
Geschichte Baumannhof
Geschichte Baumannhof

Geschichtliches

Der Baumannhof wurde 1799 erstmals erwähnt

Die Jahrzahl der Entstehung des Hofes ist in der Hofkapelle angebracht. 1973 wurde das Haus neu saniert, um eine Zimmerbreite verbreitet und der Dachstuhl erhöht. Das Haus links ist das alte Bauernhaus der Nachbarn. 1977/78 wurde im oberen Stockwerk eine neue Ferienwohnung errichtet die dann 1979 erstmals vermietet wurde. Sie bestand aus einer Wohnküche und drei Schlafzimmern.

Da die Ferienwohnung sehr groß war, war sie nicht leicht voll zu kriegen und 1989 war der Steuerdruck so hoch, dass die Vermietung aufgegeben werden musste. 1992 wurde UaB. als landwirtschaftlicher Nebenerwerb eingestuft, und dann wurde mit der Vermietung wieder begonnen. 1996 wurde wieder neu saniert und drei kleine Wohnungen im Dachgeschoß errichtet. Auch die Zentralheizung mit Holzkessel, kombiniert mit Sonnenkollektoren wurde neu errichtet. 1997 wurde die Bauernküche neu saniert, wobei das alte Steingewölbe nicht verändert werden durfte, auch der alte Backofen zum Brot backen wurde in seiner Form beibehalten. Auch Stall und Stadel das am Wohnhaus angebaut ist wurde mehrere male renoviert. 1848 wurde im Stall ein neues Steingewölbe eingebaut. Der Kalk der dazu verwendet wurde, kam vom Fuße des Berges „Kornigel“ (weiß Lahn) der dann zu Kalk gebrannt und eingelöscht wurde und dann zu Kalkmörtel verwendet wurde.

Baumannhof
Oberweg 44
39040 Proveis
Südtirol - Italien

Tel. & Fax. 0039-0463-53 06 28
Email: info@baumannhof.com